Schutzschirm Vereine (Corona)

Seit ein paar Tagen können gemeinnützige Organisationen einen Antrag auf einen Zuschuss aus dem „NPO – Hilfsfonds“ des Bundes stellen. Zudem hat das Land Vorarlberg den von Bundesweite gespannten Schutzschirm für das Ehrenamt mit weiteren Initiativen verstärkt. Mehr dazu im Beitrag.

Gibt es einen Hilfsfonds für gemeinnützige Organisationen, somit auch für die närrischen Vereine?

Ja, Non-Profit-Organisationen (NPO) erbringen für unsere Gesellschaft unverzichtbare Leistungen. Auch diese Organisationen sind von der Corona-Krise stark betroffen. Daher unterstützt die österreichische Bundesregierung gemeinnützige Organisationen aus allen Lebensbereichen, vom Sozialbereich über Kultur bis zum Sport, freiwilligen Feuerwehren oder gesetzlich anerkannten Religionsgemeinschaften, mit Zuschüssen. Seit ein paar Tagen können Anträge eingebracht werden. Informationen sind unter https://npo-fonds.at/ zu finden.

Hier noch die Erklärung zum Hilfsfonds per Clip:

Aus der Pressekonferenz des Landes Vorarlberg vom 17. Juli (Auszug)

„Land verstärkt Schutzschirm für Vereine und das Ehrenamt“

1450+1 ergänzt Leitfaden

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind viele Vereine mit teils dramatischen Einnahmenverlusten konfrontiert – „wegen der Absage von Veranstaltungen, fehlenden Eintrittsgeldern, ausbleibenden Kurs- oder Trainingsbeiträgen, gesperrter Gastronomie oder rückläufigem Sponsoring“, führte der Landeshauptmann aus. Dabei wären gerade von Vereinen organisierte Veranstaltungen nicht nur wichtige gesellschaftliche Anlässe, sondern vor allem wirtschaftlich für die Vereine selbst von größter Bedeutung, machte Wallner deutlich. „Daher wurde angelehnt an die bekannte Hotline 1450, an die man sich bei Gesundheitsfragen wendet, jetzt unter der Rufnummer 1450+1 eine kompetent besetzte Infostelle zum Thema Veranstaltungen geschaffen“, begründeten LH. Wallner und LR. Rüscher die Landesinitiative.

COVID-19-Beauftragte: Land halbiert Kurskosten

Gesundheitslandesrätin Rüscher erinnerte in diesem Zusammenhang auch an die sogenannten „COVID-19-Beauftragten“, die bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden (ab August mit mehr als 200 Teilnehmenden) vorgeschrieben sind. Der Onlinekurs umfasst insgesamt acht Module. Bei Personen, die den Kurs im Zusammenhang mit einer Vereinstätigkeit absolvieren, werden von Landesseite 50 Prozent der Kurskosten übernommen. „Uns geht es darum, die Vereine und das Ehrenamt in dieser schwierigen Zeit gezielt zu unterstützen und die Corona-Auswirkungen so weit wie möglich abzumildern“, hielt Landeshauptmann Wallner mit Blick auf die mehr als 4.900 registrierten Vorarlberger Vereine fest, deren Aktivitäten sich in alle wichtigen Lebensbereiche erstrecken: „Darum haben wir vereinbart, den von Bundesseite gespannten Schutzschirm weiter zu verstärken“.

Die gesamte Presseausendung kann im folgenden Link eingesehen werden: https://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-61866.html

Soweit zur weiterführenden Info zu „Corona & Vereine“

Euer VVF-Team!

NEU - VVF Video-Meeting

Die Digitalisierung hat dank Covid-19 auch im Ehrenamt Einkehr gehalten.

Wir als Landesverband haben dazu eine kostenlose Video-Meeting Möglichkeit in unsere Homepage integriert. Dieser Service ist für alle VVF Mitgliedsvereine kostenlos! Du benötigst nur ein Login zu unserer Homepage und kannst schon loslegen.

Videomeeting

Und wie geht das?

1. Geh mit dem unten angeführten Link zum VVF Video-Meeting

2. Gib deinem Video-Meeting einen Namen (im Feld "Neues Meeting starten z.B.: 11erRat / Achtung der Meeting Name darf keine Sonderzeichen beinhalten) und klicke auf "Los"

3. Starte das Video-Meeting (wähle ein Meeting aus der Liste darunter)

4. Kopiere die Video-Meeting URL (über das "Info"-Icon am rechten unteren Ende im Videochat)

5. Informiere die Teilnehmer über die Video-Meeting URL, damit sie teilnehmen können (per Email, Whatsapp, ...)

 

Viel Vergnügen bei eurer ersten kontaktlosen Sitzung ...

... und hier geht's zum VVF-Video-Meeting!

Bildrechte via Land Vorarlberg: ©PureSolution – www.stock.adobe.com

Online – Qualifizierungskurse zum COVID-19-Beauftragten

Bildrechte via Land Vorarlberg: ©PureSolution – www.stock.adobe.com

In Zeiten von „Corona“ sind die Vereine angehalten genau abzuwägen, unter welchen Voraussetzungen geplante Veranstaltungen im Einklang mit den jeweils gültigen Verordnungen durchführbar sind. Was die Umsetzung in der Praxis betrifft gibt es Hilfestellungen, u.a. die vom VVF in einem vorigen Beitrag erwähnte Checkliste, seitens des Landes Vorarlberg. Sämtliche Informationen zu „Corona & Vereine“ können auf www.vorarlberg.at eingesehen werden. Die wichtigsten Punkte halten wir gerne auch für unsere Organisationen auf unserer VVF – Homepage bereit.

COVID-19-Beauftragte

Auch in den kommenden Wochen bleiben die bewegten Zeiten wohl ein stetiger Begleiter. Mit der Qualifizierung zum „Covid-19-Beauftragten“ gibt es der Situation angepasste Fortbildungsmöglichkeiten. Diese können über die Plattform www.kulturimjetzt.at gebucht werden. Für den Online-Qualifizierungskurs des Österreichischen Roten Kreuzes für Covid-19-Beauftragte übernimmt das Land Vorarlberg in einem ersten Schritt für 100 Kulturschaffende (von Kulturvereinen, Kulturveranstalter/innen und Kulturinstitutionen) die Kursgebühren.

Onlinekurs

Das Rote Kreuz bietet einen Intensivkurs im E-Learning-Modus an. Dieser Online-Kurs vermittelt grundlegende und fachliche Kompetenzen, die es zukünftigen Covid-19-Beauftragten ermöglichen, ein Covid-Präventionskonzept umzusetzen und Maßnahmen zur Reduktion des Infektionsrisikos zu implementieren.

Kompakte Fakten im Web

Auf der laufend aktualisierten Webseite www.kulturimjetzt.at finden sich zusätzlich zu den bekannten Webseiten von Land & Bund, die für Kulturveranstalter gültigen Rechtsgrundlagen, Format-Ideen, hilfreiche Links und Kontakte. Ebenso informiert wird dort über die neu geschaffene Veranstaltungsförderung des Landes für Gemeinden und Städte, die dazu beitragen soll, das Kulturangebot in allen Teilen Vorarlbergs wieder hochzufahren.

Mit diesen Hinweisen wünschen wir Euch einen guten Einstieg in die Urlaubszeit!

Euer VVF - Team

 

 

 

Seite 1 von 50