Vorarlberger Narretei präsentierte Bilanz

Vorarlberger Narretei präsentierte Bilanz

Feldkirch. Knapp 500 Delegierte bei der Generalversammlung mit Ehrungen und Neuwahlen.

Am vergangenen Samstag trotzten die „Narren“ dem Schönwetter und tagten zum 38. Verbandstag im Montforthaus. Die Spältabürger mit Präsident Thomas Kathan fungierten zum Abschluss ihres 50-jährigen Bestehens als Gastgeber. Im „edlen“ Ambiente freute sich Präsident Michel Stocklasa (Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden) über die Anwesenheit von Abordnungen aus nahezu allen Landesteilen. So gaben sich auch Verbandsehrenmitglied Martin Wolf, die Fasnaträte Kurt Hecht, Horst Mathis, Manfred Schnetzer, Walter Lisch und Karlheinz Blumauer, Albert Winsauer (Funkenreferent a.D.), Michael Benke (Metro Dornbirn) sowie Graf Rudolf alias Lothar Gallaun mit Kollegen und Gilden – Ehrenmitglied Hermann Marko, ein Stelldichein.

Landesverbandstag 2018

Goldene Narren

Während Bürgermeister Wilfried Berchtold gekonnt mit humorigen Ausführungen seine Kommune zur Landeshauptstadt kürte, brachte Landeshauptmann Markus Wallner seinen Dank gegenüber den flächendeckend im Ländle präsenten „Brauchtumspfleger“ zum Ausdruck. Fasnatrat – Vorsitzender Peter Wolfsberger attestierte den ehrenamtlichen VVF – Funktionären eine gute Bilanz im über 6.000 Mitglieder zählenden Verband. Für sein jahrzehntelanges Engagement (u.a. als Spältabürger - Gildenpräsident) wurde Peter Schenk mit dem goldigen Ehrenzeichen bedacht. Dieselbe Ehrung konnte auch Fasnatrat Hans Baschnegger mit Gattin Reinfriede für über 25 Jahren Dienst im Verband entgegennehmen.

Verband mit Zuwachs

Landeselferrat Günter Pleßnitzer wurde für seine Leistungen mit dem Landesverdienstorden in Gold ausgestattet, ehe Barbara Lässer (Chefin des Protokolls) kurzerhand den Vorsitz übernahm, um Verbandspräsident Stocklasa ebenso mit dem „Goldorden“ ehren zu können. Mit dem Schalmeienzug Mondheuler und den „Altigerfaschingsnarren“ kommen zwei Vereine ins Probejahr, während der Verband mit den Narren-Gruppen Pipelines Bregenz, Wir geben Gas, den Wolfurter Schnorrawacklar, dem Fasnatverein Crazy Familys und der Truppe Starkstrom, ordentlich Zuwachs bekommt.

Landesveranstaltungen

Bei der Vergabe von Landesveranstaltungen bekamen die Embser Schlossnarren den Zuschlag für die Ausrichtung des nächstjährigen Landesnarentags am 13. Januar. Die Gardegala findet in Höchst (16. März) statt, während die Funkenzunft Braz als Ausrichter für den Verbandstag 2019 zuständig ist. Mit dem hohen Votum bei der Wiederwahl des Präsidiums samt den Stabstellen fand die närrische Tagung bei Show und Live – Musik einen gelungenen Abschluss.