Narren zelebrierten Auftakt in Hohenems

Narren zelebrierten Auftakt in Hohenems

Im Ländle ist jetzt offiziell Fasnat: Tausende Mäschgerle gaben sich am 13. Januar ein Stelldichein beim 37. Vorarlberger Landesnarrentag.

Zum fünften Mal meisterten die Embser Schlossnarren mit ihren Unterzünften die närrische Großveranstaltung, als offizieller Auftakt in die neue Saison. Der Fanfarzenzug Herrenried – Buch lieferte beim Empfang der Verbandsdelegationen einen ersten Vorgeschmack auf das nachfolgende bunte Treiben in der Nibelungenstadt. Beim Frühschoppen im Tennis.Event.Center, mit Darbietungen der VVF – Vereine, nahm die Stimmung unter den tausenden Mäschgerle und Gästen, darunter die Verbandsehrenmitglieder Karl Grabuschnigg, Peter Wolfsberger und Johann Baschnegger sowie Günther Kreuzhuber und Michael Benke (Partner Metro) Fahrt auf. Sichtlich beeindruckt richtete Karl – Heinz Sutter (Präsident Embser Schlossnarren) seinen Dank im Beisein von Ritter Markus und seiner Lieblichkeit und Gattin Manuela Taucher an die hunderten Helfer sowie an das närrische Volk, ehe Stadtrat Johannes Drexel in Vertretung für den Bürgermeister seine Freude zum Spektakel auf den Punkt brachte.

37. Landesnarrentag in Hohenems

Hoher Stellenwert

Landeshauptmann Markus Wallner bedankte sich in seinen Grußworten bei allen, die diese Großveranstaltung möglich gemacht haben und verwies auf die unverzichtbare ehrenamtliche Arbeit hinter der Fasnat: „Die Begeisterung und tolle Stimmung bei Groß und Klein ist überwältigend und belegt den hohen Stellenwert dieses Kulturguts und Brauchtums in Vorarlberg", so Wallner. Kurz nach 11.11 Uhr eröffnete Landespräsident Michel Stocklasa (Verband Vorarlberger Fasnatzünfte und -Gilden) mit seiner pointierten „Narrentagsrede“ offiziell die Fasnat – Saison 2019. Standing Ovation gab es für den Ausrichter, während eine Gugga – Klangwolke den großen Landesumzug einläutete.

37. Landesnarrentag in Hohenems

37. Landesnarrentag in Hohenems

Wetterfeste Narren

Am Nachmittag zogen über 100 Gruppen mit 3.000 Aktiven durch den Stadtteil Herrenried und sorgten trotz Regen für beste Stimmung unter den Zuschauern. „Ein gelungenes Schauspiel mit wetterfesten Narren“, resümierte auch die Abordnung des Schweizer Fasnachtsverbandes mit Präsident Ferdi Segmüller an der Spitze. Einen trockenen Ausklang fand der 37. Landesnarrentag als kameradschaftliches Treffen der Mitglieder des Landesverbandes wiederum in der Festhalle, wo bis am frühen Abend die fünfte Jahreszeit gebührend gefeiert wurde.  

37. Landesnarrentag in Hohenems

Merci an alle Beteiligten

Dem Landesverband (VVF) ist es ein Anliegen, allen die zum Gelingen des Narrentages 2019 beigetragen haben einen großen Dank auszusprechen. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass bei diesen Wetterkapriolen ein großes Narrenfest bravourös über die Bühne geht. Merci an die Schlossnarren mit ihren Unterzünften für die Vorbereitung und Durchführung sowie an alle Vereine die ihr Können auf der Showbühne gezeigt haben. Den Verbandsmitgliedern sagen wir „Hut ab“ für eure Beständigkeit und die aktive Teilnahme besonders beim Umzug. Ein Gruß der Stadt Hohenems, die mit einigen Mitarbeitern in das Geschehen eingebunden war. Zum Schluss sei auch den Besuchern am Straßenrand ein Lob ausgesprochen, die mit den Teilnehmern beim Umzug trotz zweifelhafter Witterung, die närrische Zeit gefeiert haben. Und genau für diese vor uns liegende Zeit wünschen wir allen VVF – Vereinen gutes Gelingen bei euren Veranstaltungen sowie viele schöne und eindrückliche Stunden mit dem Kulturgut Fasnat.

37. Landesnarrentag in Hohenems37. Landesnarrentag in Hohenems

37. Landesnarrentag in Hohenems37. Landesnarrentag in Hohenems

Link zum Beitrag von Vorarlberg heute vom 13.01.2019

Herzlichen Dank für die Berichterstattung durch LändleTV und dem ORF

Euer VVF - Team

(C) Bilder: Gemäß anwesenden Fotograf Werner Micheli (Land Vorarlberg)

Joomla Extensions