Vereine & Corona - aktuelle Infos vom 09.06.2020

Vereine & Corona: Umsetzung der Verordnungen und Empfehlungen in der Praxis

Michèl Stocklasa

Schrittweise werden die einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus – Pandemie nun in den ein einzelnen Lebensbereichen zurückgenommen bzw. gelockert. Daraus resultiert, je nach Bereich, ein umfassendes Regulativ zwischen Verordnungen und Empfehlungen. Die aktuelle Novellierung zur Covid-19 – Lockerungsverordnung bringt eine gewisse Entspannung u.a. für Vereine und Veranstalter. In der jüngsten Verordnung vom 29. Mai sind aber auch Ausnahmen definiert, wie beispielsweise Versammlungen nach dem Versammlungsgesetz.

Viele Vereine konnten bis dato ihre Mitgliederversammlungen im öffentlichen Raum, in den Vereinslokalen oder in Gaststätten, nicht wie geplant oder gewohnt abhalten. Die daraus entstehenden Unsicherheiten und Fragen haben den Verband Vorarlberger Fasantzünfte und –Gilden (VVF) dazu bewogen mit dem Land Vorarlberg einige Fragestellungen näher zu erörtern. Einerseits soll der Vereinsbetrieb schrittweise wieder Fahrt aufnehmen können und andererseits geht es nach wie vor um den gegenseitigen Schutz!

Mit dem Dank an die fachkundigen Personen auf Landesseite freuen wir uns nun über die umfänglichen Informationen,  die für das bürgerschaftliche Engagement eine nähere Abstimmung finden. Das gesamte Sammelsurium kann in den untenstehenden Links eingesehen werden. Es wird darauf verwiesen, dass per 15. Juni das Tragen einer mechanischen Schutzvorrichtung (Mund-Nasen-Schutz) merklich eingeschränkt wird, außer in den Bereichen öffentlicher Verkehr, im Gesundheitswesen und  Apotheken sowie bei Dienstleistungen, bei denen das Einhalten des Mindestabstandes (Bsp. Friseur) nicht möglich ist.

Bei geplanten Veranstaltungen und Versammlungen gilt es weiterhin genau abzuwägen, ob diese im Einklang mit den Verordnungen und Empfehlungen, auch je nach Örtlichkeit umsetzbar sind. In Bezug auf die aktuellen Bestimmungen verweisen wir hier abschließend auf die Gesundheit aller Beteiligten und die Sorgfaltspflicht!

Für den Landesverband

Michel Stocklasa, Präsident