Der VVF im Himmel

Am Samstag, 20.08.2022, begab sich das erweiterte Präsidium samt Fasnatrat in himmlische Gebiete. Organisiert und auch begleitet wurde dieser Ausflug von Schatzmeisterin Angelika Egger.

VVF im Himmel
Vom Treffpunkt in Nenzing führte der Bustransfer in den Nenzinger Himmel, wo Landeszeremonienmeister Gernot Reumüller, Musikzugsreferent Jürgen Staubmann, Fasnatratsvorsitzender Peter Wolfsberger, Fasnatrat Ronald Rettenberger, Fasnatrat Horst Mathis und "Alt-Fasnatrat" Karl-Heinz Blumauer bestens betreut von Angelika Egger einen himmlischen Tag verbrachten.
Nach einer "g'hörigen" Stärkung auf der Alpe Gamperdona durfte die Sennerei bei einer Führung besichtig werden, wo überraschende Informationen über Produktionsmengen (täglich werdem um die 3000 Liter Milch verarbeitet), menschlich-tierisches Verhalten der Herdentiere und das Alpleben der Senner und Hirten in Erfahrung gebracht werden konnten.

Gestärkt ging es über eine "Tal-Runde" mit zwischenzeitlichen feuchten Grüßen von ganz oben in die Hütte von Angelika. Bestens bedient und neuerlich kulinarisch versorgt, wurde auch über das "Verbandsleben" rege diskutiert, was dem positiven Eindrücken überhaupt nicht geschadet hat. Ganz im Gegenteil! Die Ausflügler wuchsen noch enger zusammen.

Nach Sonnenuntergang durfte natürlich das abschließende Abendessen im Alpengasthof Gamperdona nicht fehlen. Bevor es aber wieder zurück ins Tal ging, stand noch eine Runde im Himmel an. Frisch gestärkt führte Angelika und Karl-Heinz in einen anderen Winkel des Tals, wo die kleine Kapelle zu "Stoßgebete" angeregte und die ältesten Häuser im Nenzinger Himmel besichtigt wurde.

Zum Abschluss sorgte, wie schon bei der Fahrt in den Himmel, der Busunternehmer Friedl von "Lisi & Friedl Touristik" in Nenzing für jede Menge gute Laune im Bus. Damit auch alle Teilnehmer wach zurück nach Nenzing kommen konnte, wurde im Bus mit Disco-Beleuchtung und Disco-Sound noch einmal der Tag so richtig ausgelassen Revue passiert.

Ein wunderschöner und himmlischer Tag ging spät in der Nacht dann zu Ende.