Narrentag in Lauterach: Bus & Bahn kostenlos

Trotz kurzer Saison geben sich die „Narren“ am Sonntag, den 14. Januar ein „Stelldichein“ beim 36. VVF - Landesnarrentag in Lauterach.

Dabei scheint es diesmal ein Unikum zu sein, dass später als gewohnt, die Fasnat offiziell ausgerufen wird. Aufgrund der diesjährigen Feiertagskonstellation findet der große Auftakt für die im VVF integrierten Vereine somit eine Woche nach Dreikönig statt. Die „Schollesteachar Luterach“ werden zum vierten Mal das Mega – Event, bei welchem über 3.000 Aktive den Umzug gestalten, auf die Beine stellen. „Schon am Vorabend werden wir die närrische Zeit einläuten“, lässt Zunftpräsident Günter Dietrich durchblicken. Denn mit der „Warm - Up Party“ im Zelt beim Hofsteigsaal (ab 19.30 Uhr) gibt es schon einen ersten Vorgeschmack auf den sonntäglichen Höhepunkt. Da pilgern dann die Delegationen aus allen Landesteilen zum Empfang in die Hofsteiggemeinde. Auf den öffentlichen Frühschoppen ab 09.30 Uhr im Hofsteigsaal, den offiziellen Statements samt dem Gemeinschaftsspiel von Schalmeien und Gugga, folgt ab 13.30 Uhr der große Umzug mit über 120 Gruppen aus Vorarlberg. Mehr zum zweitägigen Narren – Programm auf www.schollesteachar.at od. www.vvf.at

 

Wichtige Kooperation

 

Dank einer Kooperation zwischen Marktgemeinde Lauterach und dem Verband Vorarlberger Fasnatzünfte (VVF) gibt es einen attraktiven Service: „Mit einer Freifahrt ermöglichen wir allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine sichere, bequeme und umweltfreundliche An- und Abreise zum Landesnarrentag in Lauterach“, führt Bürgermeister Elmar Rhomberg aus. Auch seitens des Landesverbandes freut man sich über die gelungene Kooperation zum Großevent. „Lauterach hat mit dem neuen Bahnhof in der Nähe des Veranstaltungsgeländes eine tolle Infrastruktur“, verweist VVF – Präsident Michel Stocklasa auf die Wichtigkeit der Aktion.

 

Auch Dietmar Haller, als Kooperationspartner vom Verkehrsverbund Vorarlberg, ergänzt: „Nützen Sie mit dem Online Gratis-Ticket die kostenlose An- und Abreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg und im Bahnverkehr von den Grenzbahnhöfen Lindau (D), St. Margrethen, Buchs (CH) und  St. Anton a. Arlberg und besuchen Sie den Landesnarrentag entspannt und sicher.

 

Link zum Gratis – Ticket anlässlich des Narrentages in Lauterach:

 

https://www.vmobil.at/plugin.php?menuid=110&template=qr_tickets/templates/frontend.html&id=683

 

QR-Code für Smartphone Gratis-Ticket.2018:

 

 

VVF Gold – Ehrenzeichenträger verstorben

VVF Gold – Ehrenzeichenträger verstorben

Norbert Gassner war Ehrenmitglied und Gründer sowie Kassier über 40 Jahre bei der Faschingsgilde Kriasistinker Thüringen (VVF – Bezirk Bludenz). 

Für seine jahrzehntelangen Leistungen für die Narretei wurde er mit dem VVF - Verdienstorden in Silber und Gold ausgezeichnet. Das Land Vorarlberg würdigte im Rahmen der Ehrenamtsverleihung 2013 das Engagement von Nobert. Die höchste Verbandsehrung, das „Ehrenzeichen in Gold, erhielt er beim Verbandstag 2009 in Alberschwende.

Aufrichtiges Beileid bekundet der VVF!

Die Informationen zu den Trauerfeierlichkeiten hier im Link. Ebenso die Möglichkeit, unserem verstorbenen Narren eine Kerze anzuzünden:

http://todesanzeigen.vol.at/anzeigen/norbert-gassner-74227/#

VVF Funktionäre erkundeten Brauerei

VVF Funktionäre erkundeten Brauerei

Im Zuge der im Herbst 2017 neu geschlossenen Partnerschaft mit der Brauerei Fohrenburg und s`Fäscht pilgerten am 25. November 2017 über ein Dutzend Mitglieder des VVF – Präsidiums sowie des Fasnatrates nach Bludenz. Unter der fachkundigen Führung von Nicole Neyer (Marketing) informierte sich die Abordnung vor Ort über die Geschichte des „Einhorn – Bieres“ samt logistischem Ablauf der 1881 gegründeten Brauerei. So werden am Standort u.a. 13 Bierspezialitäten gebraut. Pro Tag entspricht dies etwa 145.000 Liter des „Gersten – Saftes“. Aber auch Fruchtsäfte und Limonaden (Marke Diezano) werden erfolgreich vertrieben. Gesamt unterhält das Unternehmen über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Besten Dank an die „Fohrenburg“ für die Gastfreundschaft!

VVF Funktionäre bei Fohrenburg

Designed with by jakubskowronski.com