Die VVF Statuten ...

... und Geschäftsordnung!

VVF Statuten - §17 Die Rechnungsprüfer

Beitragsseiten


§17 Die Rechnungsprüfer

(1)     Von der Hauptversammlung (Verbandstag) sind zwei Rechnungsprüfer und ein Ersatzmann zu bestellen. Die Rechnungsprüfer dürfen keinem Organ – mit Ausnahme der Generalversammlung – angehören, dessen Tätigkeit Gegenstand der Prüfung ist. Ihre Funktionsdauer beträgt ein Jahr. Eine Wiederbestellung ist erst für die übernächste Funktionsperiode wieder zulässig.

(2)     Den Rechnungsprüfern obliegen die laufende Geschäftskontrolle sowie die Prüfung der Finanzgebarung des Vereins im Hinblick auf die Ordnungsmäßigkeit der Rechnungslegung und die statutengemäße Verwendung der Mittel. Das Präsidium hat den Rechnungsprüfern die erforderlichen Unterlagen vorzulegen und die erforderlichen Auskünfte zu erteilen. Die Rechnungsprüfer haben dem Präsidium, sowie der Generalversammlung über das Ergebnis der Prüfung zu berichten und bei ordnungsgemäßer Kassengebarung die Entlastung des Schatzmeisters und des Präsidiums zu beantragen.

(3)     Den Rechnungsprüfern steht das Recht zu, auch während des laufenden Geschäftsjahres Einblick in die finanziellen Aufzeichnungen und in die Kassengebarung zu nehmen.

(4)     Rechtsgeschäfte zwischen Rechnungsprüfern und Verein bedürfen der Genehmigung durch die Generalversammlung.